Unsere Patentiere sind:

 

 

- Seniorentiere, die niemand mehr möchte, weil sie zu alt sind

 

- Tiere, die kleine Mängel haben wie z.B. Zahnprobleme oder die      auch gerne einmal zwicken

 

 - oder einfach nicht hübsch genug sind ...

 

Deshalb sind sie schwer oder gar nicht zu vermitteln. 

 

 

Diese Tiere würden sich über einen Paten sehr freuen:

 

                                      Fred und Wilma

 

Fred und Wilma sind ein nicht mehr ganz so junges Kaninchenpaar, das leider auch noch an der EC-Krankheit erkrankte. Die Krankheit haben sie zwar gut überstanden, sind nun wieder topfit, aber da die beiden leider eben auch nicht mehr die Jüngsten sind, ist die Vermittlung daher schwierig.

 

Gibt es irgendwo einen netten Menschen, der diese zwei in die Jahre gekommenen Kaninchen unterstützen möchte?

                                     Rico und Sunny

 

Rico und Sunny tun sich anfangs sehr schwer Vertrauen zu ihren Menschen zu fassen, und auch nachdem sie sich eingelebt haben, lässt Sunny sich nur kurz über der Nase streicheln, Rico hingegen möchte nach wie vor nicht angefasst werden. Dazu kommt, dass Rico selbst über hohe Kaninchenzäune locker drüberklettern kann und daher ein eingezäunter Garten bei ihm von Vorteil wäre.

Da diese zwei Kaninchen eher reine Beobachtungstiere sind, ist die Vermittlung sehr schwierig.

 

Wer möchte Rico und Sunny mit einer Spende unterstützen?

 

 

Bereits mit einer kleinen Summe (10,- € pro Monat) können Sie Pate werden und mit uns zusammen helfen, diesen Tieren ein schönes Leben zu ermöglichen.

Einige unserer "Problemkaninchen und -meerschweinchen" haben schon Paten gefunden, worüber wir uns sehr freuen, und wofür wir sehr dankbar sind.

 

 

                                  Sancho und Flocke

 

Sancho ist schon 6 Jahre alt und hat in der letzten Zeit in kurzen Abständen leider 2 Partnerinnen verloren. Die Besitzerin möchte die Kaninchenhaltung aufgeben, aber nicht, dass Sancho in fremde Hände kommt. Daher hat sie sich entschlossen, für ihn die Patenschaft zu übernehmen und so lebt Sancho nun bei uns mit der netten Flocke zusammen, deren Partner ebenfalls verstorben ist und die Besitzer die Kaninchenhaltung aufgegeben haben.

 

Wir danken Frau Verena Leib ganz herzlich für die Übernahme der Patenschaft von Sancho.

Ebenfalls danken wir Frau Petra Neef ganz herzlich für die Übernahme der Patenschaft von Flocke.

 

                                             El Paco

El Paco ist ein kleines Angorakaninchen, der gerne auch mal zwickt und dessen Fellpflege sehr aufwendig ist. Leider ist seine langjährige Partnerin Lina gestorben, er trauerte sehr, aber nun hat er mit Funny wieder eine nette Dame für einen gemeinsamen Lebensabend gefunden.

 

Wir danken Frau Elena Gerold ganz herzlich für die Übernahme der Patenschaft von El Paco

 

                                        Lissy und Floy

 

Lissy und Floy sind Geschwister und wurden im Mai 2015 unerwartet bei uns geboren. Sie sind zurückhaltende, aber sehr nette Kaninchen. Leider hat Floy ein kleines Zahnproblem. Seine Vorderzähne müssen einmal im Monat gekürzt werden, was regelmäßige Kosten verursacht. Aus Erfahrung wissen wir, dass Kaninchen mit Zahnfehlstellungen so gut wie nicht zu vermitteln sind.

 

Wir danken Frau Daniela Erdmann-Heratsch ganz herzlich für die Übernahme der Patenschaft von Lissy und Floy

 

                                        Nele und Leo

 

Nele und Leo sind zwei sehr ängstliche und sensible Kaninchen. Jede neue Umgebung ist für sie extremer Stress verbunden mit Einstellung des Fressens. Sicherlich wird es sehr lange dauern, bis sie Vertrauen zu ihrem Menschen gefasst haben, daher ist die Vermittlung recht schwierig.

 

Wir danken Frau Stefanie Beier ganz herzlich für die Übernahme der Patenschaft von Nele und Leo

                              Schnuffel und Klein Ida

 

Dieses Kaninchenpaar wartet seit Jahren darauf, dass ihnen jemand ein 
neues Zuhause gibt. Sie sind extrem scheu, was wahrscheinlich der Grund dafür ist, dass sich bisher keiner für sie begeistern konnte. Sie wollen nicht angefasst werden, sind reine Beobachtungstiere. Nun leben sie auf unserem Seniorenhof und genießen dort ihre Partnerschaft.

 

Wir danken Herrn Volker Terwilliger ganz herzlich für die Übernahme der Patenschaft von Schnuffel und Klein Ida 

 

                                            Muckel

 

Muckel leidet häufig unter einem vermutlich chronischem Pilzausschlag und muss aus diesem Grund leider des öfteren Tierarztbesuche über sich ergehen lassen was natürlich Kosten verursacht. Daher stehen die Vermittlungschancen für ihn nicht zum Besten und wir freuen uns sehr, dass Muckel einen lieben Paten gefunden hat. Er lebt bei uns mit Lotte zusammen.

 

Wir danken Herrn Christoph Bleu ganz herzlich für die Übernahme der Patenschaft von Muckel

                                              Lotte

 

Lotte lebt bei uns mit Muckel zusammen, der durch seine chronische Krankheit leider so gut wie unvermittelbar ist. Sie ist ein liebes, noch junges Stallkaninchenmädchen.

Wir danken Frau Marina Mossel ganz herzlich für die Übernahme der Patenschaft von Lotte

                                              Sally 

 

Sallys Partnerinnen sind leider verstorben und die Vorbesitzerin entschloss sich die Kaninchenhaltung aufzugeben, wollte aber nicht, daß Sally in fremde Hände kommt. Daher lebt Sally nun bei uns und die Vorbesitzerin hat die Patenschaft übernommen. 

 

Wir danken Frau Andrea Mohler ganz herzlich für die Übernahme der Patenschaft von Sally

 

                                               Benji

 

Unser Benji ist ein ganz spezieller Fall! Er wurde abgegeben, da er in seinem Zuhause die Menschen mit denen er zusammen in der Wohnung lebte, regelmäßig angegriffen hat. Deshalb kam er zu uns, wo er 2 Jahre lang mit seinem neuen Partner Finn glücklich und zufrieden zusammen lebte. Die Zwei waren sozusagen ein Traumpaar, denn Finn hat Benji dominiert und ihn zu Recht gewiesen, wenn er es mit seinem Verhalten übertrieben hat. In dieser Zeit hat er das Beißen den Menschen gegenüber zwar nicht ganz abgelegt, aber dennoch etwas eingeschränkt. Leider ist unser Finn im letzten Sommer über die Regenbogenbrücke gegangen und Benji hatte seinen Halt verloren. Er trauerte sehr und fiel in sein altes Muster zurück. Nun hat er mit Stallkaninchendame Queenie endlich wieder einen Kumpel gefunden und flitzt glücklich mit ihr durch den Garten. Da er durch sein Beissverhalten so gut wie unvermittelbar ist, sind wir glücklich, für Benji einen lieben Paten gefunden zu haben.

 

Wir danken Frau Saida Saki ganz herzlich für die Übernahme der Patenschaft von Benji

 

                                     Lilli und Luna 

                                       

Die beiden Kaninchendamen sind schon seit Jahren eine Gemeinschaft. Sie benötigen viel Freiheit und Platz. Ihre Vorbesitzerin konnte sie leider nicht mehr behalten, wollte jedoch nicht, dass sie in fremde Hände kommen. Deshalb fanden Lilli & Luna auf unserem Seniorenhof eine Unterkunft und ihre Besitzerin hat für die Tiere eine Patenschaft übernommen.

 

Wir danken Frau Heidi Ebling ganz herzlich für die Übernahme der Patenschaft von Lilli und Luna

 

                                  Stupsi und Lotte

 

Stupsi und Lotte leben schon sehr lange auf unserem Seniorenhof. Da Stupsi unter chronischem Schnupfen leidet und beide bereits in einem sehr hohen Alter sind, ist die Chance auf eine Vermittlung so gut wie ausgeschlossen.

 

Wir danken ganz herzlich für die Übernahme der Patenschaft von Stupsi und Lotte

 

                                          Queenie 

 

Queenie ist ein großes Stallkaninchen und verbrachte die letzten Jahre mit ihrem Partner Flöckcken, der leider letzten Sommer verstorben ist. Nun lebt Queenie mit Benji zusammen und darf mit ihm tagsüber durch den ganzen Garten flitzen. Queenie ist ein sehr liebes Tier, doch durch ihre Größe und der Tatsache das Benji ein Problemkaninchen wegen seiner Beiss-Attacken ist, sind die Vermittlungschancen für die Beiden sehr gering. 

 

Wir danken ganz herzlich für die Übernahme der Patenschaft von Queenie

 

                                         Whitey

 

Whitey kam mit einer ganz schlimmen Augenentzündung zu uns. Ein Facharzt fand heraus, dass diese durch Rolllider hervorgerufen wurde. Um Whitey endlich von den schlimmen Schmerzen zu befreien, haben wir uns entschlossen ihn operieren zu lassen. Zwischenzeitlich geht es Whitey viel besser, zwar kann er wahrscheinlich nur hell und dunkel unterscheiden, doch er hat keine Schmerzen mehr. Whitey kann leider auch nichts hören. Deshalb war es sehr wichtig, für ihn einen Partner zu finden, an dem er sich orientieren kann. Zwischenzeitlich lebt Whitey mit Frido zusammen, der ihm eine große Stütze ist, da er ihm Sicherheit gibt. Auch Ausflüge im Gehege sind für Whitey durch seinen Freund Frido möglich. Beide Kaninchen verbindet eine enge Freundschaft und wir hoffen, dass die beiden noch viele schöne gemeinsame Jahre haben.

 

Wir danken Frau Beatrice Backhaus ganz herzlich für die Übernahme der Patenschaft von Whitey

 

                                            Frido  

 

Nachdem Fridos Partnerin verstorben war, haben die Besitzer beschlossen, die Kaninchenhaltung zu beenden. Auf der Suche nach einem neuen, schönen Zuhause wurden sie auf unseren Verein aufmerksam. Wir haben Frido aufgenommen, und weil er nicht alleine leben sollte, haben wir ihm Whitey vorgestellt. Frido hat Whitey von Anfang an sofort als neuen Freund akzeptiert, obwohl Whitey taub ist und ganz schlecht sehen kann. Jetzt unterstützt Frido Whitey bei Ausflügen im Gehege und die beiden kuscheln zusammen im Stall.

 

Wir danken Frau Michaela Jagusch ganz herzlich für die Übernahme der Patenschaft von Frido